- Über die Inhaberin-

Wer ist Michaela-Rosa v. Oppel und wie entstand CMO?

Lebens-Motto:
“Arbeite gerne, mit Überzeugung,
kundenorentiert und nicht finanzoptimiert”

Seit über 40 Jahren arbeitet die Waffen- und Selbstverteidigungsfachfrau Michaela-Rosa v. Oppel im Outdoor- Sport- und Waffenbereich.

Von 1982 bis 1985 war sie als eine der wenigen Frauen als Zeitsoldatin in der kämpfenden Truppe bei der Bundeswehr in einem Jägerbattailon in Niedersachsen aktiv.

Nach der erfolgreichen Dienstzeit folgte 1985 ein Arbeitsaufenthalt in Kanada BC in den Rocky Mountains.

In den folgenden Jahren war sie immer wieder auf dem amerikanischen Kontinent in den USA und Mexico als Reiseleiterin unterwegs und konnte so sehr viel Erfahrung in Sachen Natur, Outdoor, Survival und Waffentechnik sammeln.

1993 lebte sie eine Zeitlang in Nordafrika in Ägypten bei Safaga und betreute dort Gäste für ein deutsches Unternehmen auf einer Tauchbasis, später folgten berufliche Reisen ins südliche Afrika und auf die Kanarischen Inseln.

Aus familiären Gründen wieder sesshaft in Deutschland, wurde der Betrieb erweitert, und von CREATIVEWORLD vereinfacht in CMO (= Creativeworld Michaela Oppel) umbenannt.
Parallel zum Outdoor- und Sportprogramm arbeitete Michaela weiterhin als freie Journalistin und Fotografin für verschiedene Medien. Beide Sparten ergänzten sich zu dieser Zeit noch sehr gut.

Aufgrund der schnell fortschreitenden Digitalisierung verschwanden dann aber leider schnell eine große Anzahl Zeitungen und Zeitschriften vom Markt, und die Tätigkeit als Pressefrau wurde dadurch  immer unattraktiver.

Seit 2007 hat die Firma CMO nun ihren Sitz im Gewerbegebiet in Arnstein in Unterfranken. Eigene Schulungsräume ergänzen die großzügige Ausstellungsfläche ideal.

Was macht CMO?

Die Firma CMO spezialisierte sich im Jahr 2000 intensiv auf den Outdoor- Selbstverteidigungs- und Waffenfachdienstleistungsbetrieb.

Auch die mobile Bogenschießanlage ist seit dieser Zeit verstärkt unterwegs und wird gerne von privaten und betrieblichen Events, sowie von Schulen und Stadtmärkten gebucht, und die Nachfrage steigt stetig.

Kletterkurse in der fränkischen Schweiz, Surfkurse, Lenkdrachenkurse,
Unterricht in Messer werfen, Schwert- und Kampfkunst ergänzten in dieser Zeit den Unterricht in Bogen- und Armbrustschießen.

Im Jahr 2007 erfolgte dann der Umzug von Hammelburg nach Arnstein,
in das eigene großes Firmengebäude im Gewerbegebiet Sondheimer Au.

Im Jahr 2014 besuchte Michaela im Rahmen der Berufserweiterung erfolgreich die Waffenfachschule in Suhl, und schloss diese weitere Ausbildung erfolgreich bei der IHK Thüringen mit dem Zeugnis Fachkundeprüfung für den Handel mit Waffen und Munition ab.

Der Betrieb konnte nun um diese neue attraktive Sparte erweitert werden, und die Ausbildung der Sportschützen begann.

Im Januar 2017 wurde als Ergänzung auf privater Basis der Schützenverein im BDS (CMO-BDS-Schützenverein) gegründet, um das umfangreiche Programm des sportlichen Schießens mit erlaubnispflichtigen Feuerwaffen noch besser abdecken zu können.

Leider kam zwischen 2020 und 2022 die CORONA-Krise – auch CMO hatte mit massiven Einschränkungen und enormen finanziellen Einbußen zu kämpfen. Seit Februar 2022 dürfen nun aber endlich wieder Kurse abgehalten werden, auch die Kung-Fu-Schule wächst weiter.